Harpen goes USA

Erstellt am 02.04.2015

Harpener Jugendliche auf dem Weg in die USA

Seit vielen Jahrzehnten pflegt die Evangelische Kirche von Westfalen eine Partnerschaft zur amerikanischen Kirche UCC. Im Rahmen dieser Partnerschaft sind in den Osterferien 12 Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 17 Jahren aus der Jugendarbeit der Harpener Gemeinde nach Amerika gereist. Sie waren zu Gast in der Hancock United Church of Christ, Lexington, nahe Boston. Die Jugendlichen wurden begleitet von einem vierköpfigen Team unter Leitung von Jugendleiter Sascha Dornhardt und Pfarrer Gerald Hagmann.

 

Hancock Church ist eine kleine, aber lebendige und aktive Gemeinde im Bundesstaat Massachusetts. Viele Menschen engagieren sich dort ehrenamtlich. Etwa 60 Jugendliche gehören zur Jugendgruppe HYG (Hancock-Youth-Group) - sie waren großartige Gastgeber und haben den deutschen Gästen viel von ihrem Land, ihrer Stadt, ihrer Kirche und ihrer Kultur gezeigt.

 

Das Projekt hat den Jugendlichen die Möglichkeit geboten, ihre eigene ehrenamtliche Arbeit, ihr eigenes kulturelles Verständnis, ihre Religiosität und ihre Wahrnehmung von Jugend und Jugendarbeit in Form eines internationalen Jugendaustauschs zu reflektieren.

 

In einem Internet-Blog haben die Harpener direkt aus den USA von ihren Erfahrungen im internationalen Jugendaustausch berichtet. Mehr dazu hier.