Ein schöner Tag

Erstellt am 14.02.2017

Schon die Parkplatzsuche signalisierte am letzten Sonntag einen ganz besonderen Anlass: Neben der über 1000-jährigen St. Vinzentius-Kirche erwartete das neue Gemeindehaus die feierliche Übergabe. Bis auf den letzten Platz war die Kirche gefüllt und viele Gäste erlebten nur im Stehen einen starken musikalischen Gottesdienst mit Orgel, Posaunenchor, den Gemeindechören und der Band.

Pfarrer Michael Dettmann ging in seiner Predigt der Frage nach, wo wir Gott finden – natürlich auch nebenan im neuen Gemeindehaus. Gesagt, getan! Der musikalische Umzug mit dem Lied „Laudato si, o mi signore“ war ein flotter und gelungener Ortwechsel. Im neuen Gemeindehaus wurden die zahlreichen Gäste herzlich von den zahlreichen Helferinnen und Helfern empfangen. Sekt, Saft, Kaffee und später das Buffet verwöhnten die Gäste. Kurzweilig folgten nach dem Segen die offiziellen Ansprachen und die Worte des Dankes. Dazu gehörten die Grüße des Superintendenten Dr. Gerald Hagmann, die guten Wünsche der Gemeindereferentin Sabine Pappert von der Heilig Geist Gemeinde und eine schöne Rückbesinnung von Christel Eglinski-Horst.

Pfarrerin Christine Ossenberg-Gentemann, Pfarrer Dirk Brüseke und Michael Dettmann freuten sich über viele gute Gespräche und positive Rückmeldungen. Ein ganz herzliches Dankeschön verdiente sich der Dorstener Architekt Elmar Figgener. Stellvertretend für den Bauauschuss wurde Dr. Dirk Neumann und für das Presbyterium die Baukirchmeisterin Martina Jericho mit Dank und Beifall förmlich überschüttet.

Weitere Fotos der Einweihung finden Sie in unserer Bildergalerie.