Credo-Ausstellung von Andreas Felger in der St. Vinzentius-Kirche

Erstellt am 10.12.2014

Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert, Andreas Felger und Pfarrer Gerald Hagmann freuen sich gemeinsam über eine gelungene Ausstellungseröffnung.

In der Zeit vom 26. September bis zum 07.Dezember 2014 fand in der St. Vinzentius Kirche in Harpen eine Kunstausstellung mit Werken von Andreas Felger unter dem Titel "CREDO" statt.

Der von der schwäbischen Alb stammenden Künstler ist ein international bekannter Maler und Bildhauer, der im kirchlichen Bereich vor allem wegen seiner Illustrationen der Jahreslosungen bekannt geworden ist. Auch einen 19stelligen Bilder-Zyklus zum Glaubensbekenntnis hat er geschaffen. In diesem Zyklus gestaltet er in seinen Form- und Farbkreationen Reflexe und Resonanzen seines eigenen lebenslangen Umgangs mit Glaubensoffenbarungen. Der Prozess einer inneren und äußeren Suche und das Ringen um Gestalt und Form werden im Bild sichtbar. Dieser Zyklus mit dem großformatigen Ölmalereien, sowie weitere Werke des Künstlers werden nun mit Unterstützung der Stadtwerke Bochum und des Schauspielhauses Bochum in der St. Vinzentius Kirche ausgestellt.

Die Ausstellung wurde von einem breiten Rahmenprogramm begleitet.

Die Vertonung des Glaubensbekenntnisses wurden vom Collegium Vocale aus Bochum unter der Leitung von UniversitätsmusikdirektorProf. Dr. Hans Jasulsky einem begeisterten Publikum vorgestellt.

Am Sonntag 07.Dezember 2014 wurde die Ausstellung mit einem Gottesdienst, in dem Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert eine Kanzelrede hielt, beendet.